Japan gilt als eine der forschrittlichsten Länder weltweit im Bereich der Kryptowährungen. Durch den Einzug von Bitcoin und der damit verbundenen Wersteigerung haben Japaner mehr Geld ausgegeben als je zuvor. Der Finanzriese SBI Holdings hat BTC, ETH und XRP auf seiner Börse gelistet.

VCTRADE, die vom japanischen Bankengiganten SBI Holdings ins Leben gerufene Kryptoexchange, hat bekanntgegeben, dass seit vorgestern Einzahlungen mit Bitcoin, Ethereum und XRP möglch sind. SBI hält sich jedoch mit einem genauen Startdatum für den tatsächlichen Handelsstart weiterhin bedeckt. Seit Mitte diesen Jahres konnten sich Interessenten als Beta-Tester bewerben und somit direkt von Anfang an Teil des Projektes sein. SBI Holdings erwartet, dass bereits zum Start mehr als 23 Millionen Menschen die Börse nutzen werden und die Nachfrage sehr groß ist (frei übersetzt):

Bei der Einführung von Full-Scale-Services erwartet die SBI Group einen Kundenzufluss von 23,47 Millionen Kunden, insbesondere SBI SECURITIES mit rd. 4,26 Millionen Konten, SBI Sumishin Net Bank mit rd. 3,21 Millionen Konten und SBI Liquidity Market, einschließlich SBI FXTRADE, mit rd. 1,05 Millionen Konten usw. Sie bemühen sich in gegenseitigen Kooperationen zwischen Geschäftsökosystemen, ein nahtloses Handelsumfeld zwischen bestehenden Unternehmen des Finanzökosystems zu schaffen.

CEO von SBI, Yoshitaka Kitao, ist sich sicher, dass VCTRADE sehr schnell zur weltweit größten Handelsplattform aufsteigen wird, nicht zuletzt auf Grund der prominenten Unterstützung bzw. Entwicklung des Unternehmens selbst (frei übersetzt):

Wenn wir es tun, wird es so schnell die Nummer eins sein. Selbst wenn eine enorme Anzahl von Kunden dazu kommt, können wir ein System aufbauen, das es vertragen kann. Wir müssen gründlich nach Sicherheit streben.

SBI Holdings hatte bereits 2016 in Ripple investiert, da es von dessen Technologie und Visionen schon damals überzeugt war. SBI bietet seinen Kunden verschiedenste Dienstleistungen aus einer Hand an. Dazu zählen Versicherungen, Peer-to-Peer-Kredite, Brokerage, Investment Banking und Devisengeschäfte.

XRP wird auf dezentraler Börse Cryptobridge gelistet

Die dezentrale Börse Cryptobridge hat XRP gelistet und bietet ab sofort den Handel gegen Bitcoin und Ethereum an. Unterdessen beharrt die XRP Community darauf, dass XRP als Basispaar auf Binance implementiert wird. Der CEO der Börse, Changpeng Zhao, ist zwar in die Debatte eingestiegen, hat jedoch keine klare Aussage getroffen. Die Hoffnung und der aufgebaute Druck wird weiterhin aufrecht erhalten.

Der Post SBI Holdings fügt Bitcoin, Ethereum und Ripple’s XRP hinzu, XRP launcht auf dezentraler Börse wurde zuerst gezeigt auf Coin Hero.